Soziale Signale sind kein Rankingfaktor laut John Mueller

Im aktuellen Webmaster Hangout vom 01.November hat Johannes Mueller betont, dass soziale Signale auch weiterhin kein Rankingfaktor sind. Ein Nutzer hatte gefragt, wie Google mit den neuen Reaktionsmöglichkeiten bei Facebook-Posts (Lachen, Trauer) umgehen würde. Müller hat geantwortet, dass dies keine Rollen spielt, da die Signale von Google nicht verwendet werden. Für Google ist es schlichtweg nicht möglich, die hohe Anzahl an Posts in den sozialen Medien zu crawlen und demnach auch nicht die einzelnen Reaktionen zu bewerten. Unabhängig von dieser Aussage sollte man beachten, dass die Signale in sozialen Medien durchaus manipulierbar sind. Daher ist eine Verwendung als Rankingfaktor für Google nicht erstrebenswert.